Sie sind hier: POSITIV FACTORY AUS- UND WEITERBILDUNGEN > PersönlichkeitstrainerIn Ausbildung > 08. Staffel_Sozial-und Erlebnis Pädagogik > 

PT 2017_Kurs V vom 22. bis 24. September 2017

Beginn Freitag 14.00 Uhr - Ende Sonntag 13.30 Uhr
Die undefinedPositiv Factory Firmen-Teamtrainings wurden mit dem internationalen Deutschen Trainerpreis (BDVT) ausgezeichnet und in einer zweijährigen Studie wissenschaftlich evaluiert. Mit dieser neuen Staffel (ab PT 2016) geben wir unsere Erfahrungen und Inhalte an die Ausbildungs-teilnehmer/innen weiter. Denn dieser Bereich wird immer wichtiger für den Trainer und Coach. Unternehmen suchen gezielt Trainer/innen, die diese "weichen Faktoren" (Softskills) anbieten und vor allem beherrschen und "rüberbringen" Beim Thema Sozial- und Erlebnis Pädagogik geht es um die Selbst Definition im Sinne sozialer Identität im Gruppenverhalten mit und um den Trainer als Person, im Mittelpunkt des Geschehens. Wie und was definiert die Eigengruppe  durch Werte, Normen und Standards. 

Was bedeutet Kooperation und Teamentwicklung in sozialen Netzwerken und Teams? Strategie und Transfer dazu durch spielerische Übungen. Der Teamtyp repräsentiert den inneren Menschen in verschiedenen Rollen, wie die Führungspersönlichkeit, Beobachter, Strategie, Intro/Extro… Der Trainer in verschiedenen Rollen und seine Strategie dazu, die beobachtet und liebevoll reflektiert werden wie folgt:

Wie fühlt sich der Trainer in dieser Rolle?
Konnte sich der Trainer mit seinen Ideen und Vorschlägen verständlich machen?
Wurden die Vorschläge angenommen?
Wie organisiert war das Team?
Waren alle integriert?

Was konnte der Trainer beobachten?
Wird eine Rolle automatisch eingenommen wie zu Beispiel die Führung oder der Beobachter?
War der Trainer zufrieden mit sich?

Vergleich mit dem Alltag und Nutzung für Teamtrainings
Gibt es Parallelen im Alltag?
Wer hat welche Rolle für sich definiert und sich daran gehalten?
Was ist daraus entstanden?
Was sagt das über den Trainer und die Gruppe aus?
Wie hat das Team kommuniziert?
Wie sah die Lösung aus? Wer hat was dazu beigetragen?
Was kann der Trainer daraus lernen und verbessern?
Sich in seinem Selbstbild fördern
Sich selber beobachten und erkennen
Was wünscht der Trainer sich von der Gruppe, von sich selbst?

Durch Übungen, die jeder leicht und locker mitmachen kann, werden diese Aktionen angeleitet, durchgeführt, beobachtet und hinterfragt.

undefinedwww.sei-seminare.de